Tomaten-Zwiebel-Quiche

 

Ein schönes Rezept, ideal für die kommende Tomatensaison und das warm wie kalt schmeckt.

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Olivenöl
  • ca. 125 ml lauwarmes Wasser
  • 1/2 TL Zucker
  • 1/2 Würfel Bio Germ (gibts beim Spar)

Für den Belag:

  • 400 g Zwiebel
  • 1/2 Kg Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Rosmarinzweig
  • 1 Lorbeerblatt
  • ca. 100 ml Hafersahne
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer

Einen Germteig zubereiten, zu einer Kugel formen und in einer abgedeckten Schüssel reifen lassen.

Inzwischen den Belag vorbereiten: die Zwiebeln schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen, kreuzweise einschneiden, ganz kurz in kochendes Wasser tauchen und schälen. Die geschälten Tomaten vierteln, Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Knoblauch schälen, vom Rosmarinzweig die Nadeln abstreifen und zusammen mit dem Knoblauch fein hacken.

Das Backrohr auf 220 ° Ober/Unterhitze vorheizen.

Olivenöl erhitzen, Zwiebelscheiben anbraten, Tomatenwürfel und Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten. Lorbeerblatt dazugeben und alles ca. 15 Minuten dünsten, bis alle Flüssigkeit verdampft ist. Etwas überkühlen lassen und die Hafersahne untermischen. Alles kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Germteig rund ausrollen und eine Springform damit belegen. Den Belag darauf verteilen und ca. 30 Minuten backen.

Tipp: Hafersahne ist eine ideale Alternative zu Schlagobers, einfach ausprobieren!

 

 

 

 

 

 

One comment

Hinterlasse einen Kommentar zu Mira Antworten abbrechen


*